Neuigkeiten

Einsatzmaschinistenausbildung

Internes Schulungsprogramm.

 

Der 19. November 2021 bildete den erfolgreichen Abschluss der feuerwehrinternen  Einsatzmaschinistenausbildung. Nachdem die Bedienung und Technik der unterschiedlichen Aggregate und Pumpen eine gewisse Vertrautheit erfordert, wird seit Jahren darauf geachtet, dass eine ausreichende Anzahl an versierten Mitgliedern im Dienst- und Einsatzbetrieb zur Verfügung stehen. Während der vergangenen Herbstwochen wurden in Summe acht neue Mitglieder als Einsatzmaschinisten ausgebildet und deren angeeignete Fachkenntnisse verhelfen dazu, einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Fahrerschulung

Richtiges Verhalten für Kraftfahrer.

 

Das heurige Ausbildungsjahr wurde am 4. November mit der Durchführung einer Fahrerschulung beendet. Neben den von den Kameraden unterjährig durchgeführten Ausbildungsfahrten dient die Schulung zur Festigung der Kenntnisse unserer Einsatzlenker. Dabei wurde besonders auf die Aufgaben des Maschinisten sowie auf einige Besonderheiten an unseren drei Feuerwehrfahrzeugen eingegangen. 

Nach einem kurzen theoretischen Teil hinsichtlich dem richtigen Verhalten bei einer Einsatzfahrt bzw. dem Umgang mit den Kraftfahrzeugen im Dienstbetrieb, ging es weiter in die Praxis. Jeder der Teilnehmer konnte an unseren Fahrzeugen die Schneeketten anlegen und danach wurde die richtige Bedienung der Straßenwaschanlage geschult.

Fitnesstest für Atemschutzgeräteträger

Gesundheitscheck im Zuge einer Übung.

 

12 Atemschutzgeräteträger führten am 29. Oktober 2021 unter Anleitung und Aufsicht des Sachbearbeiters für den Feuerwehrmedizinischen Dienst, Bernhard Baliko, einen Leistungstest in und um unser Feuerwehrhaus durch. Dieser jährlich durchzuführende Belastungstest - der sogenannte Finnentest - wird in voller Schutzausrüstung durchgeführt und ist eine Leistungsüberprüfung der körperlichen Kondition nach Vorgaben des NÖ Landesfeuerwehrverbandes. Dabei hat jedes teilnehmende Mitglied fünf festgelegte Stationen zu absolvieren um den gestellten Anforderungen zu entsprechen.

Schulung "Vorbeugender Brandschutz"

Wissensvermittlung im Feuerwehrhaus.

 

Am 19. Oktober 2021 wurde vom Abschnittsfeuerwehrkommando eine Weiterbildung für alle Sachbearbeiter des Fachgebiets "Vorbeugender Brandschutz" organisiert.

Unser Kamerad und Abschnittssachbearbeiter für den Vorbeugenden Brandschutz -  Robert Schwarz - hat die Informationsveranstaltung vorbereitet und durchgeführt. Die Beschäftigung mit diesem Fachgebiet ist für die Feuerwehren insofern relevant, da der Einsatzerfolg entscheidend davon abhängt und im Schadensfalle der Sicherheit der eingesetzten Kräfte dient.

Ehrung für Ing. Helmut Jung

Ernennung zum Ehrenmitglied

 

Im Zuge der diesjährigen Unterabschnittsübung wurde unserem langjährigen UA-Kommandant, Herrn Hauptbrandinspektor Ing. Helmut Jung, das Ernennungsdekret zum Ehrenmitglied und Ehrenhauptbrandinspektor vom Abschnittsfeuerwehrkommandanten Brandrat Gerald Gaupmann überreicht. Die Mitglieder der Feuerwehr Kasten bedanken sich beim Geehrten für die 25-jährige ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Unterabschnittsübung bei Firma DPM

Annahme eines Gewerbebrand

 

Am 16. Oktober 2021 wurde die gemeinsame Einsatzübung der Feuerwehren Stössing, Michelbach, Fahrafeld und Kasten durchgeführt. Das Ziel dieser Übung war einerseits ein gemeinsames Arbeiten der Wehren und andererseits das Kennenlernen der Betriebsräumlichkeiten. Die Annahme war ein Brand eines Lagers des holzverarbeitenden Betriebes. Es galt mittels Außen- und Innenangriff die Brandausbreitung auf die angrenzende Produktionshalle zu verhindern und dadurch andere Gebäudeteile zu retten bzw. einen Brandüberschlag auf den nahen Wald zu verhindern. Die Einsatzleitung hatte - so wie es im Ernstfall wäre - die Ortsfeuerwehr zu bewerkstelligen. Die Löschwasserversorgung wurde durch Zubringleitungen des Löschteichs und des nahen Stössingbach sichergestellt. Insgesamt waren 18 Atemschutzgeräteträger im Einsatz. Die Übungsbeobachter Bürgermeister Ing. Josef Denk, Bürgermeister Rupert Hobl, Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Gerald Gaupmann und Unterabschnittskommandant HBI Michael Zeller zollten den teilnehmenden Feuerwehren großen Respekt für die erbrachte Leistung. Seitens dem Roten Kreuz Böheimkirchen wurde während der gesamten Übung ein Ambulanzdienst gestellt. Ein herzliches Dankeschön an das Unternehmen DPM bzw. die Familie Kasseckert für die Möglichkeit das Firmenareal zu nutzen und für die Verpflegung.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF Kasten:

TLFA 4000, HLFA1, KDO, sechs Atemschutzgeräteträger mit gesamt 25 Mitglieder

 

Weitere Kräfte:

FF Stössing, FF Michelbach, FF Fahrafeld, Rettungsdienst, Atemschutzflaschen-Füllstelle FF Böheimkirchen