Neuigkeiten

Einsatz "Fahrzeugbergung in Mitterfeld"

Nächtliches Einsatzgeschehen.

 

Unsere Feuerwehr wurde in den Morgenstunden des 5. Juni 2022 zu einer Fahrzeugbergung in die Katastralgemeinde Mitterfeld alarmiert. Um 3:50 Uhr erreichte uns die Meldung über die durchzuführende Pkw-Bergung. Nachdem wir am Einsatzort angekommen waren, bot sich uns ein Lagebild wie folgt: Ein Auto war von der Straße 

abgekommen und gegen die Begrenzungssteine gefahren. Dies führte dazu, dass der Pkw nicht mehr fahrtauglich war und letzten Endes auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam. Die angerückten Einsatzkräfte führten zunächst die Absicherung der Ortsstraße durch. Des Weiteren wurde das Auto mit der Seilwinde so zurückgezogen, dass eine Bergung und Verbringung mit der Abschleppachse gewährleistet war. Im Anschluss wurde die Fahrbahn von Erde und Fahrzeugteilen - als auch den ausgetretenen Flüssigkeiten - gereinigt und für den Verkehr wiederum freigegeben.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF Kasten:

TLFA 4000, HLFA1, KDOF, Seilwinde und Abschleppachse mit gesamt 14 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

Exekutive

Einsatz "Personensuche nach Motorradunfall"

Ungenaue Ortsangabe erforderte Großaufgebot.

 

Von der Bezirksalarmzentrale St. Pölten wurden am 3. Juni 2022 um 11:49 Uhr mehrere Feuerwehren zu einer Personensuche nach einem Motoradunfall alarmiert. Der verunglückte Biker war zu Sturz und abseits im hohen Gras zum Liegen gekommen. Aufgrund seiner Verletzung und Orientierungslosigkeit konnte er dem Rettungsdienst keine genaue Ortsangabe geben. Nachdem das Stössing- und Laabental ein sehr weitläufiges Gebiet ist, wurden verfügbare Einsatzkräfte als auch der Notarzthubschrauber zur Personensuche samt Menschenrettung beordert. Durch die Unterstützung aus der Luft gelang es in rascher Zeit die Unfallstelle zu lokalisieren und der verletzten Person zu Hilfe zu eilen.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF Kasten:

TLFA 4000, HLFA1 und KDOF mit gesamt 10 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Stössing, FF Brand-Laaben, FF Neustift-Innermanzing, FF Außerkasten-Furth, Rettungsdienst, Notarzthubschrauber, Exekutive 

Möglichkeit zur Feuerlöscherüberprüfung

Termin: Samstag, 11. Juni 2022

 

Um der Bevölkerung in unserem Einsatzbereich ein Sicherheitsservice zu bieten, laden wir alle zwei Jahre zu einer Feuerlöscherüberprüfung ein. Zu dem eingangs genannten Termin wird ein zertifizierter Sachkundiger Vorort sein und die bereitgestellten  Feuerlöscher einer Prüfung unterziehen.

Weitere Informationen können dem erfolgten Postwurf oder auch der nachstehenden Abbildung entnommen werden.

Technischer Einsatz "Türöffnung"

Gefahr in Verzug in Rothenbuch.

 

Am Dienstag, den 24. Mai 2022 um 9:02 Uhr wurden die Feuerwehren St. Christophen und Kasten zu einem Einsatz mit Gefahr in Verzug alarmiert. Durch einen Personenunfall im Innenbereich eines versperrten Wohnhauses auf der Rothenbucher Höhe, war ein Zugang für den Rettungsdienst nicht möglich. Deshalb wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr nachbeordert um in weiterer Folge zur verunfallten Person gelangen zu können. Während der Anfahrt zur entlegenen Unglücksstelle gelang es jedoch der im Haus befindlichen Person die Türe zu öffnen, sodass Erste Hilfe geleistet werden konnte.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF Kasten:

TLFA 4000 und HLFA1, mit gesamt 14 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF St. Christophen (örtlicher Einsatzbereich), Rettungsdienst, Exekutive

Kursabschluss "Grundlagen Führen"

Drei Mitglieder auf Weiterbildung.

 

Am Wochenende des 21. und 22. Mai 2022 haben unsere Mitglieder Fabian Mair, Jacqueline Gutscher und Eric Geier in der Bezirksalarmzentrale St. Pölten den Basislehrgang für die erste Führungsstufe besucht. Diese zweitägige Ausbildung zum Truppführer beschäftigt sich intensiv mit der Gefahrenerkennung und der Führung eines Trupps. Ebenso werden wichtige rechtliche Angelegenheiten gelehrt, welche wiederum die Grundlage für weitere Führungsausbildungen bilden.

Maschinistenübung

Stationsbetrieb am Stössingbach.

 

Unsere Einsatzmaschinisten trafen sich am Samstag, den 7. Mai 2022 um unterschiedliche Szenarien für eine Löschwasserversorgung zu üben. Der Stössingbach bildet für unser Einsatzgebiet eine optimale Wasserentnahmestelle und daher wurde die Übung dort abgehalten. Des Weiteren wurde zum Abschluss auch die Bedienung der Straßenwaschanlage geübt.

Gruppenübungen

Schulung in Kleingruppen.

 

Um die Festigungsstufe von Lehrinhalten unserer Mitglieder zu erwirken, wurden per Mitte Mai wiederum Übungen in Gruppengröße (max. 10 Personen) durchgeführt. Die vier durchgeführten Übungen standen dabei ganz unter dem Motto Durchführung eines Schaumangriffs und Schutz von angrenzendem Wald. Durch diese stete Auffrischung ist sichergestellt, dass unsere Einsatzbereitschaft jederzeit gewahrt ist und im Fall der Fälle rasch und effizient geholfen werden kann.